Beiträge

Das Licht erwecken

Gepostet am Aktualisiert am

Alles eine Frage der Lebenseinstellung

Alles in unserem Leben hängt von unserer Einstellung zu ihm ab. Alle Erfahrungen, die wir im Laufe des Lebens machen, beruhen letztendlich auf unsere innere Haltung. Die Realität, die wir daraufhin erfahren, spiegelt unsere Einstellung wieder und ermöglicht unsere Lebenserfahrungen.

Gefällt sie uns, behalten wir sie bei. Missfällt sie uns, so liegt es an uns, etwas zu änder.

Wie das Wort schon verrät, geht es um die Einstellung zum Leben, also WIE wir zum Leben selbst unmittelbar und ganz direkt eingestellt sind. Ähnlich wie ein Radio Funkwellen aufnimmt und wiedergibt, so nehmen wir auch das Leben in unser Herz auf und geben es wieder. Wenn wir so voran gehen, sind wir automatisch in unserer Mitte und stehen im direkten Kontakt und tiefer Verbindung mit dem Leben – innen, wie außen.

Es kommt jedoch vor, dass zum Radiosignal auch Nebengeräusche da sind. Dann nämlich, wenn der Empfang nicht einwandfrei. Trifft dies auf unser Radio zu, so drehen wir am Knopf, bewegen die Antenne und verändern sogar die Position des Radios, um besseren Empfang zu bekommen. Übertragen auf uns bedeutet das, dass wir in uns Still werden sollten, um genauer hinhören zu können. Durch die Stille uns erfahren wir, wie Gedanken und Gefühle sich aufheben und sich das Leben unmittelbar und ganz direkt zeigt.

Bezogen auf unser Licht bedeutet dies, dass, wenn wir ganz ruhig werden und Stille zulassen, so offenbart sich das gesamte Leben in uns über uns selbst. Wir hören auf zu suchen und werden stattdessen gefunden. Ruhe kehrt ein und öffnet die Tür zu höherer Erkenntnis über unser sein. Wir erkennen dann, woraus unsere Natur beschaffen ist. Unser Geist wird dann ganz klar, der Körper ruhig und die Seele vereint sich mit uns. Wir bekommen neue Augen geschenkt und sehen in Klarheit, dass alles aus derselben Urmaterie entstammt, dem Licht.

Nehmen wir unser Licht als unserer Natur an, bauen wir auf ihr auf und erkennen, wie sich das gesamte Leben zusammen fügt und ein neuer und zugleich ursprünglicher Sinn sich zeigt.

Um nun dorthin zu gelangen, benötigt es aber auch Arbeit an uns selbst. Wir sollten unsere Täuschungen und Anhaftungen von uns selbst erkennen, die uns im Kreislauf nur gefangen halten. Da das Leben aber ein sich fortwandelnder Schöpfungsprozess ist, sollten wir diese Bilde unserer Selbst (Ego) erlösen und ins Licht schicken. Das Licht wird uns dabei helfen, diese zu erkennen und aufzulösen. Da wir die Schöpfer der Trugbilder waren, ist es unumgänglich diese auch als solcher zu erkennen, damit wir dadurch die Ressourcen aufnehmen können, durch die wir den Kreislauf durchbrechen können. Das Licht navigiert uns dabei zu den Stellen, die gerade wichtig für uns sind.

Hast Du erst einmal den Eigenanteil in dir erkennt, lässt er sich im Licht wandeln und Du kannst ihn erheben. Der innere Raum wird frei für das Licht (also Dein wahres Selbst) und nimmt den Platz ein, für den es gemacht ist. Das ist Befreiung!

Gleichzeitig verbindet sich Dein wahres Selbst mit Dir und ihr werdet eins. Das ist die Erlösung. Aus dieser Unendlichkeit heraus kannst Du nun schöpfen.

Im Grunde genommen sind diese Botschaften nicht neu. Und sicher hast der ein oder andere auch schon viel versucht, loszulassen, was ihn stört und blockiert. Hier nun kommt aber die Erlösung:

LOSLASSEN IST EINFACHER ZU HANDHABEN, WENN DU NACH VORNE SCHAUST UND DICH AUF DAS ZULASSEN DES LICHTS EINLÄSST. DURCH DAS ZULASSEN UND DEIN VERTRAUEN IN DEIN WAHRES SELBST, AUCH WENN ES DIR NOCH FREMD ERSCHEINEN MAG, ÖFFNET DIE TÜR ZU DIR SELBST UND ERLÖST ALLES, WAS NICHT DU SELBST BIST.

Für diesen Schritt solltest Du innerlich wirklich bereit sein. Du solltest wissen, dass es danach kein Zurück mehr gibt. Seine wahre Natur anzunehmen bedeutet sich dem Licht und der schöpferischen Wandlung von nun an hinzugeben, und das für immer. Es bedeutet sich täglich dem Licht zu zuwenden, das in die scheint. Je mehr Du Dich ihm zuwendest, desto größer wendet es sich Dir zu. Es liegt also in Deiner Hand, weil Du ein Mitschöpfer bist und aus dem Licht hervorgegangen bist.

Es bedeutet auch, dass Du von nun an, Du Vertrauen in die Ordnung des Lebens (Kosmos) haben solltest, da Du sonst die Verbindung verlässt. Lebe lieber im Einklang mit ihr. Habe außerdem, und das ist sehr wichtig, VERTRAUEN IN DAS UNBEKANNTE. Bleibe also wahrhaftig und lasse Dich VOM LICHT FÜHREN.

Wenn Du all dies beherzigst und bereit bist für diesen Schritt, dann gehe jetzt in die Stille und rufe Dein Licht.

Meditation

Gehe in Dich und erlaube Dir still zu werden. Rufe Dein höheres Selbst, Dein Licht und lade es ein ganz in Dein Herz zu kommen. Lade es mit Deinen Worten ein und heiße es ganz willkommen. Erlaube ihm sich in Dir auszubreiten. Teile ihm Deine Absicht mit, dass Du jetzt bereit bist, Deine wahre Größe und Liebe anzunehmen und Dich von ihm führen zu lassen.

Erlaube Die selbst es zuzulassen und gibt Dir Zeit. Nicht alles gelingt auf einmal. Dies ist auch gut so. Das, was kommt, ist dass, was Du bereit bist anzunehmen und zuzulassen. Bedenke meine Worte vom Anfang des Textes. ALLES hängt von Deiner Einstellung (Bereitschaft) ab.

Botschaft – Erwecke Dein Licht als PDF downloaden.

Dieser Text darf kostenfrei kopiert und weiter gegeben werden, sofern er unverändert bleibt, alle Rechte beim Autor bleiben und die Kontaktdaten darin erhalten bleiben.

Geistiges Heilen durch Selbsterkenntnis

Gepostet am Aktualisiert am

Im Gegensatz zu medizinischen oder therapeutischen Behandlungen, steht bei energetischen Heilbehandlungen die spirituelle Selbsterkenntnis im Zentrum. Spirituell meint die Lebenskraft, die uns beseelt und uns zu höherer und unsichtigerer Erkenntnis führt, die spontan entsteht – das Licht. Spirituelle Selbsterkenntnis ist keine Schlussfolgerung, die durch das Denken erlangt werden kann. Vielmehr ist es ein erkennen von sich selber, wer und was man ist und was man bisher getan oder unterlassen hat, um der zu sein, der man ist. Das ist ein ganz persönlicher und im Grund intimer Akt des Lebens, wo wir uns selbst ganz nahe sind! Sich selbst zur erkennen führt einen direkt ins Zentrum hinein, aus dem man die Wahrheit über sich selbst versteht, ohne Worte dafür zu haben und doch zu wissen, wie die Dinge um einen bestellt sind.

Heilung im Sinne der ganzheitlichen Entwicklung und Energiearbeit, wie Reiki, bedeutet, ein wieder ganzwerden mit dem Sein. Es verbinden sich Körper, Geist und Seele zu einer spürbaren Einheit, so wie es der Schöpfer eben ursprünglich gemacht hat. Da die Energie, also das Licht, das Zusammenfügen selbst einleitet, werden Körper, Geist und Seele auch wieder nach der ursprünglichen Lebensordnung wieder ausgerichtet, so dass wir unseren Platz in der Schöpfung bewusster einnehmen und verwirklichen können.

Ganzheitliche Heilung, wie sie hier beschrieben steht, steht grundsätzlich jedem offen, der an seiner inneren Lebenseinstellung arbeitet und diese in Einklang mit der Schöpfung bringen will. Hinzu kommt, dass man die volle Verantwortung für das Ganzwerdenwollen und deren daraus entstehenden Wachstumsprozesse übernimmt. Dies ist Teil des Schöpfungswillens. Ist man hierzu bereit, unterstützt der Kosmos (griechisch für Ordnung!), der die Lebensbedingungen beeinflusst, das ganzheitliche Wachsen nach der ursprünglichen Lebensordnung des Schöpfers.

Energiearbeit, wie Reiki, hilft einem auf dem Weg dazu loszulassen und sich zu erholen. Wie bereits beschrieben lassen sich so Blockaden auflösen und den Energiehaushalt harmonisieren, so dass man frei wird.  Hierdurch wird ein Prozess des sich-bewusst-werden in Gang gebracht, der zum wesentlichen zur ganzheitlichen Heilung beiträgt. Die Energiearbeit macht Körper, Geist und Seele frei, um im zweiten Schritt empfänglich für die eigene Wahrheit und Selbstfindung zu werden. Dieser Prozess kann sofort zur Selbsterkenntnis führen oder auch mehrere Zeit in Anspruch nehmen, je nachdem, in welcher Situation man sich gerade befindet. Auch der Verlauf kann unterschiedlich sein. Er kann im Ganzen oder auch stufenweise erfolgen. So individuell wie wir Menschen sind, so einmalig sind auch die Wege und die damit verbundenen Wachstumsprozesse.

Wer oder was genau heilt eigentlich hierbei? Es sind mehrere Faktoren, wie schon beschrieben, die zu einem bewussteren Leben beitragen. Wesentlich ist, dass bei einer energetischen Anwendung die natürlichen Selbstheilungskräfte in Gang kommen und, wie Wasser, das sich seinen Weg bahnt, den Energiehaushalt auf natürlicher Weise reguliert. D. h.: In uns ist das Programm der ursprünglichen Ordnung schon vorhanden, dass uns stets auf den „rechten Weg“ bringt. Dies ist der Schöpfungswille selbst, der so uns trägt und gedeihen lässt. Durch unseren freien Willen entscheiden wir aber, ob wir, sehr vereinfacht gesagt, mit oder gegen die Lebensordnung leben. Leben wir mit ihr, unterstützt sie unsere natürliche Entfaltung und schützt uns sogar. Man kann also sagen, das Leben, von dem wir ein Teil sind, reguliert sich selbst im Einklang zu bleiben. Und bei solch einer Anwendung dient diese genau dabei, wieder zurück mit und aus dem Einklang heraus zu leben.

Ähnlich wie bei Reiki zeigt sich immer das, was gerade aus Sicht des höheren Selbst am besten für einen ist. Stellt sich nun eine Erkenntnis ein, so bringt sie nicht nur das zum Vorschein, was von uns geht, sondern auch dass, was kommt – also dass, was einem gut tut. Selbstfindung ist wie eine Schatzsuche, bei der man etwas findet, dass Hindernis und Lösung zugleich ist. Es ist, als würde ein Spiegel gezeigt werden, der unsere Taten und Handlungen aufzeigt. Erkennen wir sie, geht der Spiegel beiseite und zeigt die Antwort. Verbunden mit der eignen Wahrheit, zeigt sich der Weg, der einen authentisch leben lässt. Dieser öffnet sich von alleine, sobald man seine Erkenntnis weiter zulässt.

Fazit: Nicht wir verändern uns, sondern ES verändert uns. Das ist Erkenntnis!

Artikel – Geistiges Heilen durch Selbsterkenntnis als PDF zum Download.

Dieser Artikel darf kostenfrei kopiert und weiter gegeben werden, sofern er unverändert bleibt, alle Rechte beim genannten Autor bleiben und die Kontaktdaten darin erhalten bleiben.

Bäume als helfende Freunde

Gepostet am Aktualisiert am

Seit einiger Zeit schon werde ich immer wieder von Pflanzen, insbesondere von Bäumen angezogen. Sie inspirieren mich und geben mir Kraft, transformieren meine Aura und Gedanken. Sie sind Teile der Schöpfung, so wie wir Menschen und spenden unserer Seele Frieden und Ausgleich.

In den letzten Tagen wurde ich gebeten eine Botschaft über die Bäume zu verfassen, was ich hiermit heute tue:

Wir sind die schöpferische Kraft der Liebe, des Wachsen und Gedeihens. Unsere Kraft stammt direkt aus dem Ursprung allen Lebens und ist ein Teil Eurer Seele. Durch diese Kraft sind wir miteinander verbunden.

Als Pflanzen leben wir im Einklang mit der Schöpfung, so wie es die Tiere tun. Wir leben im Frieden mit der Schöpfung, der Natur. Das gleiche wollen wir auch mit Euch tun, denn wir sind eins. Wir zeigen Euch durch unser Wachstum den Einklang mit der Natur an. Die Natur besteht nicht nur aus Pflanzen, wie Ihr das meint. Vielmehr besteht sie aus Zeitqualität und Rhythmen, wie die Jahreszeiten. An uns seht ihr diese sehr deutlich. Doch haben auch Rhythmen und Zeiten eine Lebensqualität, die entdeckt und gelebt werden will.

Der Frühling bewirkt die Anregung und das Wachsen, das Aufbrechen und Vorankommen. Der Sommer ist die Zeit des Reifens. Er bewirkt, dass das Gewachsene zur Reife kommt, damit es geerntet und genutzt werden kann. Dem folgt der Herbst, die Zeit der Wandlung und des Innehaltens. In ihm trägt sich das Leben weiter und zeigt, wo wir stehen. Er bereitet uns auf den Winter vor, die Zeit, in der nur das Beständige überlebt, erneuert wird und sich auf den kommenden Frühling zum neuen Wachsen vorbereitet. Dieser und auch andere Rhythmen dienen Euch als Maßstab für Eurer Entwicklung. Genauergesagt für alle Wesen der Erde. Nutzt diese Kenntnis. Eure Seele weiß darüber Bescheid und wartet darauf, Nutzen daraus nehmen zu dürfen. Dies gilt auch für Eure Ideen und Verwirklichungen.

Pflanzen erkennt Ihr auch als Heilpflanzen an. Gerade die Bäume haben eine Kraft in sich, die Euch helfen kann, den Einklang zu spüren und wieder in Euch aufzunehmen. Sie reinigen Eure Aura, wenn Ihr Euch die Zeit lasst mit ihnen zu reden. Ebenso erden Bäume auch sehr gut und rücken einen zu Recht ins Urvertrauen, der wichtigste Bestandteil des Lebens.

Eine weitere Aufgabe von Bäumen überhaupt, ist, dass sie als Transformatoren von feinstofflichen Energien dienen. Sie transformieren und transportieren Licht in den Erde, so dass es allen Bewohnern der Erde dient und sie geben Grobstoffliches zur ins Licht. Wer schon mal länger unter einem Baum verweilte, kann das nachempfinden.

Durch die Energie der Bäume wird auch der Mensch gereinigt und bekommt Licht zugeführt, so wie er es gerade auf natürliche Weise braucht.

All dies gilt auch für Eure mentale und emotionale Seite. Bäume können nicht nur die Zellen im Körper erhöhen, auch alles Feinstoffliche kann von Bäumen gereinigt und ausgeglichen werden. Probiert es aus. Kleiner Tipp: Je älter ein Baum ist, umso größer ist seine Lebenserfahrung. Macht Eure eigenen Erfahrungen mit der Natur und Ihr werdet sehen, dass sie Euch stets wohlgesonnen ist. Es hängt allein von Eurer Einstellung ab, MIT dem Rhythmus des Lebens zu leben. Dann wird vieles leichter und einfacher.

Artikel – Bäume als helfende Freunde als PDF verfügbar.

Dieser Text darf kostenfrei kopiert und weiter gegeben werden, sofern er unverändert bleibt, alle Rechte beim Autor bleiben und die Kontaktdaten darin erhalten bleiben.